Günstige Finanzierungen & Versicherungen vom Profi!

Günstige Pflegezusatzversicherung Test 2017

Sehr Gute Pflegezusatzversicherung | Testsieger

Startseite  » Arbeitnehmer & Angestellt  » Günstige Krankenzusatzversicherung SEHR GUT  » Sehr Gute Pflegezusatzversicherung | Testsieger
[Impressum & Rechtliche Hinweise]

Pflegezusatzversicherung Test 2017
Focus Money Heft 07/2017


Bestes Pflegetagegeld 2017
Im Bereich der statischen Pflegetagegeldversicherungen zeichnete Focus Money (Focus Money Heft 07/2017) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft DFSI (Deutsches Finanzservice Institut GmbH) die Premium Pflegezusatzversicherung der Württembergischen Krankenversicherung AG mit der Note >> HERVORRAGEND << aus.

Besonders anzumerken ist dabei, dass der Premium Tarif der Württembergischen als einziger der 3 insgesamt mit „Hervorragend“ bewerteten statischen Tarife bereits ab Pflegegrad 2 eine Beitragsfreistellung und eine Sonderzahlung beim Eintritt der Pflegebedürftigkeit ohne Aufpreis vorsieht.

Pflegestärkungsgesetz II :: Änderungen ab 2017

Pflegestärkungsgesetz II

Pflegestärkungsgesetz II

Fünf Pflegegrade statt bisher drei Pflegestufen

Ab 1. Januar 2017 entfaltet das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) in vollem Umfang seine Wirkung:

Rund 2,7 Millionen Pflegebedürftige werden dann automatisch in die fünf neuen Pflegegrade eingestuft.

Niemand, der zu diesem Zeitpunkt Leistungen bezieht, wird durch die Reform schlechter gestellt. Im Gegenteil: Viele Menschen profitieren erstmals überhaupt von der Pflegeversicherung oder erhalten Anspruch auf verbesserte Leistungen. Neue Begutachtungen erfolgen von nun an auf Basis des neuen Instruments. Konkret bedeutet das individuellere Pflege für alle Pflegebedürftigen.

Statt drei Pflegestufen wird es künftig fünf Pflegegrade geben. Durch den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff können individuelle Fähigkeiten und Beeinträchtigungen der Pflegebedürftigen in sechs verschiedenen Bereichen genauer erfasst und beurteilt werden.
  • Neu: Einstufung in Pflegegrade  
    • In Zukunft werden körperliche, geistige und psychische Einschränkungen gleichermaßen erfasst und in die Einstufung einbezogen. Mit der Begutachtung wird der Grad der Selbstständigkeit in sechs verschiedenen Bereichen gemessen und zu einer Gesamtbewertung zusammengeführt. Daraus ergibt sich die Einstufung in einen Pflegegrad.
  • Wie funktioniert die Umstellung auf Pflegegrade?
    • » Umstellungsschema
    • Wer bereits Leistungen der Pflegeversicherung bezieht, wird per Gesetz automatisch in das neue System übergeleitet. Niemand muss einen neuen Antrag auf Begutachtung stellen. So wird für die Betroffenen unnötiger zusätzlicher Aufwand vermieden.

      Dabei gilt: Alle, die bereits Leistungen von der Pflegeversicherung erhalten, bekommen diese auch weiterhin mindestens in gleichem Umfang, die allermeisten erhalten sogar deutlich mehr. Konkret gilt die Formel:

Unser Tarif Premiumschutz PLUS (Tarif PTPU) bietet Ihnen bereits jetzt einen erstklassigen Versicherungsschutz und wird mit in Kraft treten des neuen Pflegestärkungsgesetzes II automatisch an die neuen Gegebenheiten angepasst.

Pflegebedürftigkeit nimmt akut zu

Vorsorge für den Pflegefall ist unerlässlich!

Vorsorge für den Pflegefall ist unerlässlich!

Zum Glück wird nicht jeder zum Pflegefall. Aber diejenigen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, kommen ohne zusätzliches privates Pflegegeld nur schwer über die Runden. Eine frühzeitige Vorsorge schafft Abhilfe. Bild: Karin Jung / pixelio.de

Mit zunehmendem Alter steigt auch das Risiko pflegebedürftig zu werden. Eine Pflege innerhalb der Familie ist durch den Trend zur Kleinfamilie und zum Singlehaushalt zunehmend gefährdet. Auch als junger Mensch können Sie von heute auf morgen zum Pflegefall werden. Ein Unfall genügt. Mit der günstigen Pflegezusatzversicherung Test 2017 halten Sie sich finanziell den Rücken frei. Je früher Sie sich absichern, desto besser und günstiger im Preis.

Egal, ob zu Hause oder im Heim gepflegt wird - professionelle Pflege ist teuer. Die Pflegekosten sind in der Regel deutlich höher als die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung.

Wird das Geld knapp, muss das Vermögen des Bedürftigen herhalten. Wenn das nicht ausreicht, werden Eltern oder Kinder in die Pflicht genommen. Der Sozialstaat übernimmt erst dann die Mehrkosten, wenn alle anderen Vermögenswerte aufgebraucht sind.

Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung unterteilen sich in verschiedene Leistungsarten und fallen insgesamt sehr gering aus.

Eine private Pflegezusatzversicherung 2017 ist dem zur Folge zwingend erforderlich.


Daten & Fakten zur günstigen Pflegeversicherung


Warum eine Pflegezusatzversicherung? (Videoerläuterung)


Der Vorsorge-Spezialist erklärt:Die günstige Pflegezusatzversicherung



Die Wahrscheinlichkeit nimmt zu!


Pflegestatistik


Gesetzliche Leistung bei häuslicher Pflege 2017 (Sachleistung)


Pflegebedürftige habe bei häuslicher Pflege Anspruch auf Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung als "Sachleistung".

Mit der Pflegesachleistung soll der Pflegebedürftige die benötigte personelle Hilfe finanzieren. Als personelle Hilfe dürfen jedoch nur Pflegekräfte in Anspruch genommen werden, die einer zugelassenen Pflegeeinrichtung angehören oder die mit der Pflegekasse einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen haben.

Die Höhe der Leistung ist abhängig vom jeweiligen Pflegegrad:


Pflegegrad 10 €
Pflegegrad 2689 €
Pflegegrad 31.298 €
Pflegegrad 41.775 €
Pflegegrad 51.995 €

 

Um die Häusliche Pflege professionell und vollumfänglich absichern zu können, ist eine günstige Pflegezusatzversicherung Test 2016 notwendig.



Pflegegeld bei häuslicher Pflege durch Angehörige 2017


Wir die Pflegeleistung durch Angehörige oder Dritte ohne Kassenvertrag (siehe Erstattung im Rahmen der Sachleistung) erbracht, so steht dem Pflegebedürftigen das gesetzliche Pflegegeld zu.

Die Höhe der Leistung ist abhängig vom jeweiligen Pflegegrad:

 

Pflegegrad 1125 € (zweckgebundene Kostenerstattung)
Pflegegrad 2316 €
Pflegegrad 3545 €
Pflegegrad 4728 €
Pflegegrad 5901 €

 

Insbesondere in dieser meist vorherrschenden Konstellation ist der Eigenanteil der zu tragenden Kosten besonderes hoch. Besserung bringt nur das Vorhandensein einer privaten, günstige Pflegezusatzversicherung 2017.



Leistung bei vollstationärer Pflege 2017


Bei vollstationärer Pflege erhalten Sie folgende pflegebedingten Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung:


Pflegegrad 1125 €
Pflegegrad 2770 €
Pflegegrad 31.262 €
Pflegegrad 41.775 €
Pflegegrad 52.005 €

 

Pflegebedingt sind nur Aufwendungen, die für die Versorgung des Pflegebedürftigen je nach Art und Schwere seiner Pflegebedürftigkeit erforderlich sind.

Die Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung sowie Zusatz- bzw. Komfortleistungen muss der Pflegebedürftige in jedem Fall selbst tragen. Diese Kosten werden nicht von der gesetzlichen Pflegeversicherung übernommen.

Ohne eine sehr gute Pflegezusatzversicherung 2017 ist das kaum machbar, da die Gesamtkosten für die vollstationäre Pflege deutlich über den gesetzlichen Leistungen liegen.



Leistungen bei Teilstationärer- und Kurzzeitpflege



Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 1125 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 2 689 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 31.298 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 41.612 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 51.995 €

 

Entlasten Sie sich und Ihre Angehörigen. Mit einer günstigen Pflegezusatzversicherung 2017 sichern Sie die notwendigen Kosten für eine professionelle und ausreichende Pflege frühzeitig ab.



Pflegezusatzversicherung 2017 nach PSG II

Sehr Gute Pflegezusatzversicherung

Leistung bereits ab Pflegegrad 1
Günstige Pflegezusatzversicherung
2017 nach PSG II
Premiumschutz PLUS
(Tarif PTPU)
Leistungsbeschreibung Pflegezusatzversicherung PSG II | Neu ab 2017
Einmalzahlung bei Pflegebedürftigkeit

Wird bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit, egal aus welchem Grund, eine Einmalzahlung ausbezahlt?
30facher Tagessatz

ab Pflegegard II
Beitragsfreistellung bei Pflegebedürftigkeit

Wird bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit, egal aus welchem Grund, der Versicherungsvertrag beitragsfrei weitergeführt?
ab Pflegegard II
Leistung bei Pflegebedürftigkeit

Welche Leistung wird ausbezahlt, sofern die Pflegebedürftigkeit eingetreten ist?

Pflegegard I:

5%
vom Tagessatz
Pflegegard II:

40%
vom Tagessatz
Pflegegard III:

65%
vom Tagessatz
Pflegegard IV:

85%
vom Tagessatz
Pflegegard V:

100%
vom Tagessatz

100% Leistung bei vollstationärer Pflege

Wird bei vollstationärer Pflege der volle Tagessatz (100%) ausbezahlt?

ab Pflegegard II
Ihr Versicherungsangebot - bitte wählen Sie Ihren Wunschtarif
Premiumschutz PLUS
(Tarif PTPU)
Die Pflegetagegeldversicherung unterliegt einer vereinfachten Gesundheitsprüfung anhand von Fragen zum aktuellen Gesundheitszustand.

Sofern diese keine negativen Umstände aufzeigt, besteht voller Versicherungsschutz ab Versicherungsbeginn. Wartezeiten sind folglich nicht vorhanden.

Pflegetagegeld : Jetzt berechnen & beantragen

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Versicherungsschutz und ergänzen Sie die nachfolgenden Daten. Wir erstellen Ihnen sofort Ihr persönliches Versicherungsangebot.

SSL Datenverschlüsselung aktiviert! Ihr Eingaben werden verschlüsselt übertragen.
  1. Anfrage durch
  2. Versicherungsdaten

günstige Pflegezusatzversicherung Test 2017, private Pflegezusatzversicherung, Pflegetagegeldversicherung für gesetzlich und privat Versicherte, Pflegeversicherung mit Demenz Absicherung, Pflegeversicherung Finanztest 2017,PFLEGESTÄRKUNGSGESETZ II, Pflegeversicherung mit Pflegegraden

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

 Χ Schließen


Rechtliches zur Webseite

 Χ Schließen


vorsorgeplaner24.de
Faire Beratung von Mensch zu Mensch.

Volltextsuche