Häusliche Pflege 2017 (Sachleistung)


Pflegebedürftige habe bei häuslicher Pflege Anspruch auf Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung als "Sachleistung".

Mit der Pflegesachleistung soll der Pflegebedürftige die benötigte personelle Hilfe finanzieren. Als personelle Hilfe dürfen jedoch nur Pflegekräfte in Anspruch genommen werden, die einer zugelassenen Pflegeeinrichtung angehören oder die mit der Pflegekasse einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen haben. Ansonsten kommt nur das Pflegegeld zur Auszahlung.

Die Höhe der Leistung ist abhängig vom jeweiligen Pflegegrad:


Pflegegrad 10 €
Pflegegrad 2689 €
Pflegegrad 31.298 €
Pflegegrad 41.775 €
Pflegegrad 51.995 €

 

Um die Häusliche Pflege professionell und vollumfänglich absichern zu können, ist eine günstige Pflegezusatzversicherung Testsieger  2016 notwendig.



Gesetzliches Pflegegeld 2017


Wir die Pflegeleistung durch Angehörige oder Dritte ohne Kassenvertrag (siehe Erstattung im Rahmen der Sachleistung) erbracht, so steht dem Pflegebedürftigen nur das gesetzliche Pflegegeld zu.

Die Höhe der Leistung ist abhängig vom jeweiligen Pflegegrad:

 

Pflegegrad 1125 € (zweckgebundene Kostenerstattung)
Pflegegrad 2316 €
Pflegegrad 3545 €
Pflegegrad 4728 €
Pflegegrad 5901 €

 

Insbesondere in dieser meist vorherrschenden Konstellation ist der Eigenanteil der zu tragenden Kosten besonderes hoch. Besserung bringt nur das Vorhandensein einer privaten, günstige Pflegezusatzversicherung Testsieger 2016.



Leistung vollstationäre Pflege 2017


Bei vollstationärer Pflege erhalten Sie folgende pflegebedingten Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung:


Pflegegrad 1125 €
Pflegegrad 2770 €
Pflegegrad 31.262 €
Pflegegrad 41.775 €
Pflegegrad 52.005 €

 

Pflegebedingt sind nur Aufwendungen, die für die Versorgung des Pflegebedürftigen je nach Art und Schwere seiner Pflegebedürftigkeit erforderlich sind.

Die Aufwendungen für Unterkunft und Verpflegung sowie Zusatz- bzw. Komfortleistungen muss der Pflegebedürftige in jedem Fall selbst tragen. Diese Kosten werden nicht von der gesetzlichen Pflegeversicherung übernommen.

Ohne eine sehr gute Pflegezusatzversicherung ist das kaum machbar, da die Gesamtkosten für die vollstationäre Pflege deutlich über den gesetzlichen Leistungen liegen.



Leistungen bei Teilstationärer- und Kurzzeitpflege



Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 1125 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 2 689 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 31.298 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 41.612 €
Tages-/Nachtpflege Pflegegrad 51.995 €

 

Entlasten Sie sich und Ihre Angehörigen. Mit einer günstigen Pflegezusatzversicherung 2017 sichern Sie die notwendigen Kosten für eine professionelle und ausreichende Pflege frühzeitig ab.



Leistungen Pflegeversicherung 2017, Pflegestärkungsgesetz II

eKomi Kundenmeinungen

Bewertungen schließen

Reviews: 10 von 44

10.07.2018 5.0 von 5.0 Mein Berater, weiß meistens die Antworten auf meine Fragen und wenn einmal nicht bringt er es in kürzester Zeit in Erfahrung.
22.12.2018 5.0 von 5.0 Ich konnte immer gleich alles abklären ohne Probleme.
31.07.2018 5.0 von 5.0 Ausführliche Beratung
08.10.2018 5.0 von 5.0 Guten Tag, ich möchte mich bedanken und sagen dass ich immer gut beraten und informiert bin.
11.06.2018 5.0 von 5.0 Bester Berater den ich je hatte ! Er nimmt sich Zeit und erklärt einem alles genau....
26.07.2018 5.0 von 5.0 Manchmal könnte die Erreichbart´keit etwas besser sein. Sonst bin ich sehr zufrieden
26.07.2018 5.0 von 5.0 Hätte gerne mal ein Bild zu Ihnen.
09.11.2018 5.0 von 5.0 *** ist mein langjähriger Berater und ich bin stets vollkommen zufrieden.
07.12.2018 5.0 von 5.0 Der Berater war kompetent, und wusste sofort was ich wollte und benötigte und gab mir umfassend Hilfestellung.
28.08.2018 5.0 von 5.0 Alles optimal und schnell.